Kanada: Fünf Briten bei Untergang von Walbeobachtungsboot ertrunken

Kanada: Fünf Briten bei Untergang von Walbeobachtungsboot ertrunken
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vor der Westküste Kanadas sind fünf britische Passagiere eines Walbeobachtungsbootes ertrunken. Eine Person wird noch vermisst. Zur Unglücksursache

WERBUNG

Vor der Westküste Kanadas sind fünf britische Passagiere eines Walbeobachtungsbootes ertrunken. Eine Person wird noch vermisst. Zur Unglücksursache ist bislang noch nichts bekannt.

Das Ausflugsboot ging am späten Sonntagnachmittag acht Seemeilen vor Vancouver Island unter. Nach dem Notruf um 17 Uhr trafen ein militärischer Rettungshubschrauber, ein Flugzeug und mehrere Rettungsschiffe bei dem noch an der Wasseroberfläche treibenden Wrack ein. 21 Personen konnten lebend geborgen werden.

Nach offiziellen Informationen der Betreibergesellschaft ist das Boot 20 Meter lang und kann auf drei Decks bis zu 46 Menschen aufnehmen. Die Gesellschaft bietet damit von der Ortschaft Tofino aus Walbeobachtungstouren an.

1998 war schon einmal ein Boot der selben Firma gesunken. Damals starben der Kapitän und ein deutscher Tourist.

Vor der kanadischen Westküste ziehen im Oktober Grauwale richtung Süden, um dort ihre Jungen zur Welt zu bringen. Im März wandern sie zurück in den Norden. Die Beobachtungstouren dauern etwa zwei bis drei Stunden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Walbeobachtungsboot in Kanada gesunken: Mehrere Tote

Europäische Union will Zusammenarbeit mit Kanada vertiefen

Selenskyj herzlich in Kanada empfangen - Tote bei Luftangriff auf Cherson