EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Dschihadisten wollten Anschläge in Madrid verüben

Dschihadisten wollten Anschläge in Madrid verüben
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Spanien sind drei Dschihadisten gefasst worden, die blutige Anschläge geplant hatten. Das gab das Innenministerium in Madrid bekannt. Die

WERBUNG

In Spanien sind drei Dschihadisten gefasst worden, die blutige Anschläge geplant hatten. Das gab das Innenministerium in Madrid bekannt. Die Marokkaner im Alter zwischen 26 und 29 Jahren wurden demnach nach einer nächtlichen Razzia am frühen Dienstagmorgen von der Polizei in Madrid festgenommen. Den Erkenntnissen zufolge gehören sie der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) an und hatten als legal registrierte Einwanderer schon seit Jahren in der spanischen Hauptstadt gelebt.

Anders als bisher in Spanien gefasste IS-Angehörige, die vorwiegend Menschen für den Kampf im Irak und in Syrien angeworben und indoktriniert hätten, hätten die drei nun Festgenommenen “Zugang zu Waffen” gehabt, so Innenminister Jorge Fernández Díaz. Die Terrorzelle wurde im Arbeiterviertel Vallecas und im Slumgebiet Cañada Real – beide im Südosten Madrids – zerschlagen. Sie sei “perfekt organisiert” und “extrem radikalisiert” gewesen, erklärte das Ministerium.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Was bedeuten die Regionalwahlen in Katalonien für Spanien?

Wohnungsnot in Spanien: Mietpreise 17 Mal stärker gestiegen als die Löhne

Spanien will Goldenes Visum abschaffen