EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Valbuena-Erpressung: Frankreichs Fußballstar Karim Benzema vor dem Untersuchungsrichter

Valbuena-Erpressung: Frankreichs Fußballstar Karim Benzema vor dem Untersuchungsrichter
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Gegen den französischen Fußballnationalspieler Karim Benzema ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Es geht es um die Erpressung seines

WERBUNG

Gegen den französischen Fußballnationalspieler Karim Benzema ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

Es geht es um die Erpressung seines Auswahlkollegen Mathieu Valbuena, dem mit der Veröffentlichung eines Sexvideos gedroht wurde.

Schon gestern wurde Benzema von der Polizei vernommen; die Nacht verbrachte er in einer Zelle.

Die Ermittlungen sollen nun klären, inwieweit Benzema dabei ein Komplize war. Der Untersuchungsrichter wird dann über eine Anklage entscheiden.

Unter Verdacht steht Benzema, weil er mit Valbuena über das Video und über die Erpressung gesprochen hatte.

Laut der Nachrichtenagentur AFP hat Benzema im Verhör ausgesagt, er habe damit einem alten Freund einen Gefallen tun wollen. Dieser Freund aber kam demnach im Auftrag der Erpresser zu ihm.

Benzemas Anwalt gibt dagegen an, der Spieler habe mit der Sache nichts zu tun. Die mutmaßlichen Erpresser wurden inzwischen festgenommen, ebenso Benzemas Freund.

Benzemas weitere Auswahlkarriere ist damit fürs erste gefährdet: Montag versammelt sich die Nationalmannschaft im Trainingslager, vor den Spielen gegen Deutschland und England nächste Woche.

Dass Benzema daran zusammen mit Valbuena teilnimmt, ist schwer vorstellbar. Davon abgesehen könnte der Untersuchungsrichter Auflagen verhängen, nach denen Benzema seinem mutmaßlichen Opfer Valbuena nicht nahekommen dürfte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Unruhen in Neukaledonien: Diese Probleme muss Macron lösen

Wegen Plünderungen und Gewalt sperrt Frankreich TikTok in Neukaledonien

Angriff auf Gefangenentransporter: Tote und der Häftling ist auf der Flucht