EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Maradonna fordert Transparenz der FIFA

Maradonna fordert Transparenz der FIFA
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Diego Maradonna hat das Fußballspielen nicht verlernt. Im Rahmen eines Freundschaftsspiels des marokkanischen Fußballverbands äußerte sich der

WERBUNG

Diego Maradonna hat das Fußballspielen nicht verlernt. Im Rahmen eines Freundschaftsspiels des marokkanischen Fußballverbands äußerte sich der Weltmeister von 1986 und ehemalige Trainer der argentinischen Nationalmannschaft auch zum FIFA Skandal:

Diego #Maradona kann es einfach immer noch. Zum Video:​ https://t.co/gMyLFObyyIpic.twitter.com/JSl3jqKrKp

— SPORT1 (@SPORT1) 7. November 2015

“Ich habe es schon vor langer Zeit gesagt. Ich kämpfe gegen die Korruption in der FIFA und auch gegen die Beteiligten, wie beispielsweise Sepp Blatter und Michel Platini. Ich hoffe, dass die FIFA es schafft die Korruption zu beenden. Diejenigen die das Wohl des Fußballs wollen sollen in der FIFA bleiben. Die Anderen müssen die FIFA verlassen. Die FIFA muss transparent werden”.

Schlagzeilen machte Maradona während und nach seiner Karriere als Fußballspieler wegen Doping- und Drogenproblemen, weshalb er wiederholt öffentlich in die Kritik geriet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Korruptionsvorwürfe: Spaniens Ex-Verbandschef Rubiales festgenommen

Super League gegen UEFA: Was kommt jetzt?

EuGH: Verbot der Super League war rechtswidrig