EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Frankreich intensiviert Luftangriffe in Syrien

Frankreich intensiviert Luftangriffe in Syrien
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach der Ankunft des französischen Flugzeugträgers “Charles de Gaulle” im östlichen Mittelmeer hat sich die Zahl französischer Kampfjets in der

WERBUNG

Nach der Ankunft des französischen Flugzeugträgers “Charles de Gaulle” im östlichen Mittelmeer hat sich die Zahl französischer Kampfjets in der Region auf 38 erhöht und damit mehr als verdreifacht.

Seit Montag fliegen Jagdbomber vom Typ Rafale von dort aus Angriffe auf Stellungen der IS-Miliz im Irak und Syrien.

Das französische Verteidigungsministerium veröffentlichte Aufnahmen von Luftangriffen auf mutmaßliche Ziele der Miliz “Islamischer Staat” in Syrien.

Dabei seien in der Region um die Stadt Al-Rakka, einer Hochburg der Dschihadisten, mehrere Einrichtungen bombardiert und zerstört worden, darunter eine Kommandozentrale und ein Lager.

Den Angaben zufolge waren an den Angriffen vier Rafale-Jagdbomber beteiligt. Hinzu kamen noch zwei Kampfjets vom Typ Mirage 2000, die von einem Stützpunkt in Jordanien aus gestartet waren.

Frankreichs Präsident François Hollande hatte am Montag zum Beginn der neuen Einsätze eine Intensivierung der Angriffe angekündigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Berichte über Angriffe in Syrien und Irak - zeitgleich mit Explosionen in Isfahan in Iran

Nach tödlichem Angriff auf Irans Botschaft in Syrien: Botschafter kündigt Gegenschlag an

Israel attackiert Irans Botschaft in Syrien: Hochrangiger Kommandeur unter den Toten