Eilmeldung
This content is not available in your region

Reaktionen türkischer und russischer Medien auf den Abschuss des russischen Kampfflugzeuges

Reaktionen türkischer und russischer Medien auf den Abschuss des russischen Kampfflugzeuges
Schriftgrösse Aa Aa

Reaktionen der türkischen Presse:

Cumhuriyet titelt “Am Rande des Krieges”:

Schlagzeile: Am Rande des Krieges
Inhalt: Putin droht mit einer Antwort auf den ersten Abschuss eines russischen Jets durch ein Nato-Land seit dem Koreakrieg. Putin sprach von einem “Stich in den Rücken”.

Bei Hürriyet lautet die Schlagzeile “Die schwerste Krise” :

Schlagzeile: Die schwerste Krise Inhalt: Der russische Jet ignorierte zehn Warnungen vor einem Eindringen in den türkischen Luftraum.

Yeni Şafak titelt “Wir warnten, wir schossen:

Schlagzeile: Wir warnten, wir schossen
Inhalt: Russische Jets, die tagelang Bayırbucak bombardierten, wo es keine Ziele der IS-Miliz gibt, haben den türkischen Luftraum verletzt. Einer von zwei Jets kam zurück (gewarnt von der Türkei).

HaberTürk spricht von “Grenze der Geduld” :

Schlagzeile: Grenze der Geduld
Inhalt: Die Handlungen der Türkei folgten auf eine angespannte Lage an ihrer immer gefährlicheren Grenze.

TRT Haber (Internet):

Schlagzeile: “Das abgeschossene Flugzeug hatte Zivilisten in Jisr al-Choghour bombardiert”: Ahmed Berri, Stabschef der Freien Syrischen Armee

Reaktionen der russischen Presse:

*Moscow Echo schreibt Kreml bezweifelt den Willen der Türkei zu einem gemeinsamen Anti-Terror-Kampf”
Hier die englischsprachige Zeitung aus Moskau im Internet

Schlagzeile: Kreml bezweifelt den Willen der Türkei zu einem gemeinsamen Anti-Terror-Kampf
Inhalt: Keine Seite zeigt Gesprächsbereitschaft. Die Bereitschaft der Türkei zu einem gemeinsamen Vorgehen ist schwer oder gar nicht erkennbar.

Lenta.ru

Schlagzeile: Block oder Koalition
Inhalt: Eine Antwort Putins steht noch aus. Denkbar wäre eine Unterstützung kurdischer Kämpfer in Syrien.

“Kommersant” spricht von zu begleichenden Rechnungen
Im Internet

Schlagzeile: Rechnungen begleichen
Inhalt: Die wirtschaftlichen Konsequenzen des Zwischenfalls, vor allem in Bezug auf gemeinsame Energieprojekte.

“Vedomosti” legt den Akzent auf den Reisestopp in die Türkei
“Im Internet:“http://www.vedomosti.ru/business/articles/2015/11/25/618294-turoperatori-turtsiyu

Schlagzeile: Große Reiseveranstalter haben den Verkauf von Reisen in die Türkei gestoppt
Inhalt: Verluste im Tourismusgeschäft durch die Abkehr vom zweiten wichtigen Reisemarkt nach Ägypten.

“Komsomolskaya Pravda” fordert eine russische Antwort
Im Internet

Headline: Erstem Verlust in Syrien sollte eine Antwort folgen
Inhalt: Die Türkei hatte sich auf den Syrienkrieg vorbereitet und wir sollten türkische Militärflugzeuge abschießen. Russen sollten nicht in die Türkei reisen und keine Geschäfte mit der Türkei machen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.