Eilmeldung

18 Schüsse auf Peralta - Honduranischer Nationalspieler getötet

18 Schüsse auf Peralta - Honduranischer Nationalspieler getötet
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der honduranische Fußball-Nationalspieler Arnold Peralta ist der weit verbreiteten Gewalt in seinem Heimatland zum Opfer gefallen.

Der 26-Jährige ist in La Ceiba an der Karibikküste erschossen worden, teilte das Ministerium für öffentliche Sicherheit mit. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Selvin Fernandez bestätigte das Gewaltverbrechen:

“Der Spieler Peralta starb nach mehreren Schusswunden. Es gibt Verletzungen am Kopf, in seinem Gesicht, in der Brust und im Rücken. Ursache des Todes ist eine offene Kopfverletzung. Es gibt 18 Ein- und Austrittsöffnungen, er ist seit ein bis zwei Stunden tot.”

Der Mittelfeldspieler spielte zuletzt beim Hauptstadtclub Olimpia in Tegucigalpa. Unbekannte hatten auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums das Feuer auf Peralta eröffnet. Ein Raubüberfall wurde ausgeschlossen. Das Motiv ist unklar.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.