Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Gewalt begleitet Zentralafrikas Rückkehr zur Demokratie

Gewalt begleitet Zentralafrikas Rückkehr zur Demokratie
Schriftgrösse Aa Aa

In der Zentralafrikanischen Republik haben die Bürger am Sonntag über eine neue Verfassung abgestimmt. Seit drei Jahren bekämpfen sich hier muslimische Rebellen und christliche Milizen. Das lang erwartete Referendum soll den Weg für Wahlen Ende Dezember und damit zu einer baldigen Rückkehr zur Demokratie freimachen. Unter anderem ist geplant, die Amtszeit des Präsidenten auf maximal zwei Amtsperioden zu begrenzen. Zudem soll eine Senatskammer als Legislative eingeführt werden.

Ein Wähler betont, wie wichtig es sei, an dem heutigen Referendum teilzunehmen und so Staat und Regierung eine zweite Chance zu geben. Das Referendum findet in einer von Angst und Gewalt geprägten Atmosphäre statt: Unbekannte haben am Morgen Handgranaten in ein Wahllokal geworfen und vier Menschen verletzt. In einem muslimisch geprägten Stadtteil waren Schüsse zu hören, woraufhin die Wahllokale dort geschlossen blieben.