Jahrespressekonferenz in Moskau: Wladimir Putin rechtfertigt Sanktionen gegen die Türkei

Jahrespressekonferenz in Moskau: Wladimir Putin rechtfertigt Sanktionen gegen die Türkei
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Moskau gibt der russische Präsident Wladimir Putin seine jährlich stattfindende Pressekonferenz und stellt sich den Fragen der anwesenden

WERBUNG

In Moskau gibt der russische Präsident Wladimir Putin seine jährlich stattfindende Pressekonferenz und stellt sich den Fragen der anwesenden Journalisten.

Dort rechtfertigte Putin unter anderem die Sanktionen gegen die Türkei nach dem Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs:
“Wenn dies wirklich ein tragischer Unfall war und die Türkei nicht wusste, dass es sich um ein russisches Flugzeug handelte, was hätten Sie getan? Nun, Sie hätten sich ans Telefon gesetzt und sich selbst erklärt… Stattdessen haben sie in Brüssel angefragt…wir haben euch nicht mal berührt..!”

Raum für eine Einigung mit der türkischen Führung sieht Putin nicht.

Rund 1400 Journalisten hatten sich in diesem Jahr akkreditieren lassen, um auf der zum elften Mal stattfindenden Veranstaltung ihre Fragen stellen zu können.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Land unter in Zentralrussland: Mehr als 15.000 Familien fliehen vor Hochwasser

Hochwasser in Russland und Kasachstan: Über 100.000 Menschen evakuiert

108 Dollar Entschädigung: Hunderte protestieren nach Flut in Orsk