Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Stürme und heftiger Regen halten USA weiter in Atem

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Stürme und heftiger Regen halten USA weiter in Atem

In den USA haben Einwohner in mehreren Bundesstaaten weiter mit Stürmen und heftigen Regenfällen zu kämpfen.Teile Alabamas wurden überschwemmt nachdem Flüsse über die Ufer getreten waren. Der Gouverneur rief den Notstand aus. Auch in weiter nördlich gelegenen Bundesstaaten gelten weiter Sturmwarnungen.

Seit Mittwoch haben extreme Wetterbedingungen in den Bundeststaaten Tennessee, Arkansas und Mississippi ingesamt 14 Menschenleben gefordert.