Algerien: Ehemaliger Unabhängigkeitskämpfer Hocine Ait Ahmed beerdigt

Algerien: Ehemaliger Unabhängigkeitskämpfer Hocine Ait Ahmed beerdigt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Algerien ist der ehemalige Unabhängigkeitskämpfer Hocine Ait Ahmed beerdigt worden. Zur Beisetzung in seinem nach ihm benannten Geburtsort in der

WERBUNG

In Algerien ist der ehemalige Unabhängigkeitskämpfer Hocine Ait Ahmed beerdigt worden. Zur Beisetzung in seinem nach ihm benannten Geburtsort in der Kabylei kamen mehrere zehntausend Menschen, wie der französische Auslandsradiosender RFI berichtet. Darunter war auch Regierungschef Abdelmalek Sellal.

Ahmed war der letzte noch lebende der “neun Historischen”, den Gründern der heute regierenden Nationalen Befreiungsfront (FLN). Er starb am 23. Dezember im Alter von 89 Jahren in Lausanne. Präsident Abdelaziz Bouteflika orderte eine achttägige Staatstrauer an.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau

Taiwan: Stärkstes Erdbeben seit fast 25 Jahren

Dramatisches Feuer im Nachtclub: Mindestens 29 Tote in Istanbul