EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Merkel hält nach Silvester-Übergriffen schärfere Gesetze für notwendig

Merkel hält nach Silvester-Übergriffen schärfere Gesetze für notwendig
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach den Kölner Angriffen auf Frauen in der Silvesternacht hält die deutsche Kanzlerin Angela Merkel schärfere Gesetze für notwendig. Der

WERBUNG

Nach den Kölner Angriffen auf Frauen in der Silvesternacht hält die deutsche Kanzlerin Angela Merkel schärfere Gesetze für notwendig. Der Parteivorstand beschloss am Samstagmorgen eine Mainzer Erklärung
Darin geht es unter anderem um ein härteres Vorgehen gegen kriminelle Ausländer. Straftaten müssten Folgen für die Asylanträge haben, sagte Merkel auf der jüngsten Klausurtagung der CDU. “Das heißt, dass das Recht auf einen Aufenthaltsstatus und auf ein Asylverfahren verwirkt werden kann, wenn Strafen ausgesprochen werden, sei es auf Bewährung oder sei es auf Freiheitsstrafen. Serientäter, die immer wieder zum Beispiel Diebstahl begehen oder immer wieder Frauen beleidigen, müssen dann auch sozusagen die Härte des Rechtes spüren.”

Kanzlerpartei: CDU erklärt Übergriffe von Köln zur Zeitenwende https://t.co/J9444yrZgCpic.twitter.com/n0XPY4NcP9

— DIE WELT (@welt) 9. Januar 2016

Angeheizte Stimmung unterdessen in der Kölner Innenstadt: Nach Würfen von Flaschen und Böllern hat die Polizei einen Demonstrationszug von Pegida-Anhängern und Rechtsextremisten aufgelöst. Wasserwerfer wurden eingesetzt. Gegendemonstranten hatten ebenfalls einen Marsch angemeldet. Ihre Zahl war offenbar zeitweise rund fünf Mal so hoch wie die der Pegida-Vertreter.

Nach Würfen von Flaschen und Böllern: Polizei löst #Pegida-Demo in #Koeln auf. https://t.co/M8ZyB6LLzWpic.twitter.com/bQ3bXlLwcw

— HAZ (@HAZ) 9. Januar 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hunderte Frauen demonstrieren in Köln gegen sexuelle Übergriffe

Folgen der Silvesternacht - nach Übergriffen in Köln prüft Bundesregierung die Gesetzeslage

Silvestergewalt in Köln - wenig gesicherte Ergebnisse, Einordnung bleibt schwierig