Ein Jahr nach der Geiselnahme: Paris gedenkt der Opfer vom Januar 2015

Ein Jahr nach der Geiselnahme: Paris gedenkt der Opfer vom Januar 2015
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Paris haben Hunderte Menschen an einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Anschlags auf einen koscheren Supermarkt von vor einem Jahr

WERBUNG

In Paris haben Hunderte Menschen an einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Anschlags auf einen koscheren Supermarkt von vor einem Jahr teilgenommen. Dort hatte im Januar 2015 der französische Islamist Amedy Coulibaly vier Geiseln erschossen. Er selbst wurde beim Sturm der Polizei auf den Supermarkt getötet.

Auch der französische Innenminister nahm an der Veranstaltung teil. Anwohner und Mitglieder der örtlichen jüdischen Gemeinde legten Blumen nieder und hielten Schilder in den Händen.

“Wir hoffen, dass die Regierung alles tut, um den Islamismus und die terroristische Gefahr zu bekämpfen, die schwer auf unserem Land lastet. Wir als Teil der Zivilgesellschaft werden den Kampf gegen eine Radikalisierung anführen, die junge Franzosen und Französinnen beeinflusst, die dann Dinge tun, wie wir sie vor einem Jahr erlebt haben”, so Nicolas Woloszko, MItglied einer jüdischen Studentenvereinigung.

Zuvor hatte Staatspräsident Francois Hollande im Pariser Vorort Montrouge eine Gedenktafel für die Polizistin Clarissa Jean-Philippe enthüllt. Coulibaly hatte sie bereits einen Tag vor seinem Angriff auf den Supermarkt erschossen. Noch einen Tag früher hatte er einen Jogger erschossen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Frankreich: Muslime laden zum Tag der offenen Moschee ein

Ein Jahr nach Charlie Hebdo: Frankreich erinnert an getötete Polizistin

Anschlag auf Konzerthalle bei Moskau: Verdächtiger bleibt in Haft