Katalonien: Separatist Puigdemont neuer Ministerpräsident

Katalonien: Separatist Puigdemont neuer Ministerpräsident
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Carles Puigdemont ist neuer Ministerpräsident Kataloniens. Der frühere Bürgermeister der Stadt Gerona wurde jetzt im ersten Wahlgang vom Parlament in

WERBUNG

Carles Puigdemont ist neuer Ministerpräsident Kataloniens. Der frühere Bürgermeister der Stadt Gerona wurde jetzt im ersten Wahlgang vom Parlament in Barcelona gewählt. 72 Abgeordnete stimmten für Puigdemont, 63 dagegen, zwei enthielten sich. Wie sein Vorgänger Artur Mas kämpft Puigdemont für eine Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien.

“Dies ist keine Zeit für Feiglinge und Angsthasen. Diese ist keine Zeit für die, die sich nicht nach vorn bewegen wollen. Wir müssen uns unseren Aufgaben stellen, auch wenn wir sie nicht erwartet haben.”

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy sagte, er werde sich weiterhin gegen die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens stellen.

“Ich werde es nicht zulassen, dass sich jemand außerhalb der demokratischen Gesetze unbeschränkte Rechte aneignet. Ich werde das Gesetz und die Demokratie in ganz Spanien verteidigen, angefangen bei der Souveränität des Staates, der sich auf das Volk ganz Spaniens stützt.”

Die katalanischen Separatisten, die nun weiter die Regierung stellen, möchten die Region innerhalb der kommenden 18 Monate von Spanien abspalten. Rajoy kündigte bereits an, dieses Vorhaben per Gericht zu stoppen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanien will Goldenes Visum abschaffen

Passagiere mit gefälschten Dokumenten: Spanische Behörden halten Kreuzfahrtschiff fest

Sturmtief Nelson reißt Menschen ins Meer: Mindestens 4 Tote in Spanien