Nach Atomtest: Südkorea fordert China zu Sanktionen gegen Pjöngjang auf

Nach Atomtest: Südkorea fordert China zu Sanktionen gegen Pjöngjang auf
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach dem vermeintlichen Atomtest des kommunistischen Nordens ist die Lage zwischen Süd- und Nordkorea weiter angespannt. Wie der südkoreanische

WERBUNG

Nach dem vermeintlichen Atomtest des kommunistischen Nordens ist die Lage zwischen Süd- und Nordkorea weiter angespannt.

Wie der südkoreanische Verteidigungsminister mitteilte, hat die südkoreanische Armee Warnschüsse auf eine mutmaßliche Drohne aus dem Norden abgegeben. Diese habe sich in Mont Dora, an der Grenze zwischen beiden verfeindeten Ländern, einem Beobachtungsposten genähert. Nach den Warnschüssen sei sie sofort gen Norden abgezogen, so der Minister.

#SouthKorea fires warning shots at suspected drone near border with #NorthKorea: Media https://t.co/LLDBxVxrwypic.twitter.com/zgxIOIpdRG

— ST Foreign Desk (@STForeignDesk) January 13, 2016

In ihrer Neujahransprache sagte Park China habe eine “sehr wichtige Rolle” zu spielen. Zwar habe die Regierung in Peking ihre Opposition zu Nordkoreas Atomwaffenentwicklung bekräftigt. Diese Position solle sie nun jedoch durch wirksame Maßnahmen unterstreichen. “Anders können wir einen fünften und sechsten Atomtest des Nordens nicht verhindern und Frieden und Stabilität auf der koreanischen Halbinsel nicht sicherstellen. Ich bin mir sicher, dass die chinesische Regierung eine weitere Verschlechterung der Lage auf der koreanischen Halbinsel nicht zulassen wird.”

South Korea fires warning shots after drone spotted https://t.co/B5cosMw7uI

— South Korea Daily (@SouthKoreaDaily) January 13, 2016

Nordkorea hatte am Mittwoch vergangener Woche behauptet, erstmals eine Wasserstoffbombe gezündet zu haben. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte den Atomtest, der weltweit Empörung ausgelöst hatte, als Akt der “Selbstverteidigung” bezeichnet. Südkorea hatte als Reaktion auf den Test seine Propaganda-Beschallung des Nachbarlandes an der Grenze wieder aufgenommen. Die USA versetzten ihre in Südkorea stationierten Truppen in höchste Alarmbereitschaft.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach angeblichen Nukleartests: Nordkorea überrascht mit Pressekonferenz in Kairo

Bis zu 15 Tage Aufenthalt: China lockert Visumpflicht

China: WHO gibt vorerst Entwarnung wegen "ungewöhnlicher" Atemwegsinfektion