Eilmeldung

Easyjet setzt Wachstumskurs 2016 fort

Easyjet setzt Wachstumskurs 2016 fort
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Billigflieger Easyjet hat im ersten Quartal seines laufenden Geschäftsjahres die Folgen der Anschläge von Paris und gestrichene Flüge nach Ägypten zu spüren bekommen. Der Umsatz pro Sitz ging in den drei Monaten bis Ende Dezember um 3,7 Prozent zurück.

Gleichzeitig hat Easyjet seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr bis Ende September deutlich angehoben. Wegen des niedrigen Ölpreises rechne Easyjet mit einem um 7,6 Prozent höheren Vorsteuergewinn von 973 Millionen Euro – und das trotz der Umsatzeinbrüche nach Ägypten und Paris.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2014/15 hatte Easyjet unter dem Strich 548 Millionen britische Pfund (umgerechnet etwa 777 Millionen Euro) verdient. Das waren 22 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Auch für dieses Rekordergebnis wurde der günstige Ölpreis als einer der Hauptgründe genannt. Die Aktie gab um 2 Prozen nach.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.