Sizilien: Polizei schnappt 100 Mafia-Verdächtige

Sizilien: Polizei schnappt 100 Mafia-Verdächtige
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die italienische Polizei hat auf Sizilien 100 mutmaßliche Mitglieder eines Mafia-Clans festgenommen. Die Laudani-Familie soll auf organisierte

WERBUNG

Die italienische Polizei hat auf Sizilien 100 mutmaßliche Mitglieder eines Mafia-Clans festgenommen. Die Laudani-Familie soll auf organisierte Kriminalität und Erpressung spezialisiert sein. Die Polizei bezeichnete sie als eine der gefährlichsten und etabliertesten Verbrecherorganisationen in der Region um Catanien auf Sizilien.

Die Polizei bezeichnete sie als einen der etabliertesten und gefährlichesten Verbrecherringe in der Region um Catania auf Sizilien. Drei weitere Verdächtige kamen in Hausarrest, darunter das 89-jährige Clan-Oberhaupt Sebastiano Laudani. Sechs mutmaßliche Mafiosi konnten nicht gefasst werden. “Das ist ein großartiger Tag für unser Volk und unser Land”, teilte der italienische Innenminister Angelino Alfano mit, der selbst aus Sizilien stammt.

Smantellato clan mafioso Laudani a #Catania. Un altro giorno e un'altra vittoria della squadra-Stato contro la criminalità organizzata.

— Angelino Alfano (@angealfa) 10. Februar 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zwei Verletzte: Erdloch in Neapel verschluckt Autos

Protest vor britischer Botschaft in Rom gegen Auslieferung von Assange an die USA

Hohe Temperaturen in Italien: Im Februar in Rom am Strand