EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Unterschlagung: Iranischer Mulitmilliardär zum Tode verurteilt

Unterschlagung: Iranischer Mulitmilliardär zum Tode verurteilt
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der iranische Multimilliardär Babak Zanjani ist zusammen mit zwei seiner Mitarbeiter zum Tode verurteilt worden. Das gab die iranische

WERBUNG

Der iranische Multimilliardär Babak Zanjani ist zusammen mit zwei seiner Mitarbeiter zum Tode verurteilt worden. Das gab die iranische Staatsanwaltschaft bekannt. Die Bande soll während der Präsidentschaft von Mahmud Ahmadinedschad (2005-2013) mit Erdöl gehandelt und die Erlöse unterschlagen haben. Damit hätten sie der früheren iranischen Regierung geholfen, die internationalen Ölsanktionen gegen das Land zu umgehen. Außerdem wurde dem Trio die Rückzahlung des entstandenen Schadens plus eines Viertels der Summe als Strafe auferlegt. Laut Staatsanwalt soll der Geschäftsmann dem Staat 2,7 Milliarden Dollar schulden. Gegen das Urteil kann Berufung eingelegt werden. Der 41-Jährige wies alle Korruptionsvorwürfe zurück. Laut seiner Aussage sei die Weiterleitung des Geldes aufgrund der Sanktionen nicht möglich gewesen.

Ab 2013 begannen unter der Präsidentschaft von Hassan Rohani intensive Ermittlungen gegen Korruptionsbanden. Unter anderem war dabei auch Zanjani festgenommen worden. Er sitzt seit Dezember 2013 in Haft.

Todesurteil gegen iranischen Multimilliardär https://t.co/gAGxZ3ME6t#Iran

— tagesschau (@tagesschau) 6. März 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wegen Spionage: Russlands Justiz verurteilt Wall Street Journal Reporter Gershkovich zu 16 Jahren

1.000 km zurück nach Mendoza: Zwei Rugby-Spieler aus Frankreich der Vergewaltigung beschuldigt

US-Präsidentensohn Hunter Biden des illegalen Waffenbesitzes schuldig gesprochen