Eilmeldung
This content is not available in your region

Plastik im Schokoriegel: Mars lässt auch in Gaza Schokoriegel vernichten

euronews_icons_loading
Plastik im Schokoriegel: Mars lässt auch in Gaza Schokoriegel vernichten
Schriftgrösse Aa Aa

Die Behörden in Gaza haben am Donnerstag rund 15 Tonnen Schokoriegel des Herstellers Mars zerstört. Das Lebensmittelunternehmen hatte am 23. Februar eine gigantische Rückrufaktion gestartet, weil eine Kundin in Deutschland ein Plastikstück von rund einem halben Zentimeter Größe in einem Schokoriegel gefunden hatte.

Etwa 50 Märkte sind von den Rückruf betroffen, darunter auch Gaza. Die gesamte Produktion eines bestimmten Zeitraumes soll vernichtet werden: “Wir zerstören Snickers- und Mars-Riegel, die auf den Märkten und in Geschäften eingesammelt wurden, in Koordination mit den Importeuren und Großhändlern dieser Produkte. Es gab eine Anweisung für den Rückruf”, so Fares Shehada von der Verbraucherschutzbehörde.

Die betroffenen Schokoriegel stammen aus einer Fabrik in den Niederlanden. Nach Angaben des Herstellers sei dort bei einem Leitungstausch ein Plastikdeckel unbemerkt in die Maschinerie geraten und zerkleinert worden. Eine Erstickungsgefahr sei nicht auszuschließen.

Betroffen sind unter anderem Schokoriegel der Marken Mars, Snickers, Milky Way Mini und Celebrations. Die Rücknahmeaktion wird mit den Händler koordiniert.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.