Portugals Kulturminister tritt nach "Ohrfeigen-Drohung" zurück

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Portugals Kulturminister tritt nach "Ohrfeigen-Drohung" zurück

Der portugiesische Kulturminister Joao Soares ist zurückgetreten. Er war unter Druck geraten, nachdem er auf seiner Facebook-Seite zwei Journalisten, die sich kritisch über ihn geäußert hatten, mit Ohrfeigen drohte. Zahlreiche Nutzer hatten anschließend seinen Rücktritt gefordert.

Soares entschuldigte sich öffentlich für seine Äußerung und reichte seinen Rücktritt beim Regierungschef ein, der diesen annahm.

Joao Soares ist der Sohn von Portugals früherem sozialistischen Ministerpräsidenten Mario Soares.