Panama: Ermittler durchsuchen Mossack-Fonseca-Büros

Panama: Ermittler durchsuchen Mossack-Fonseca-Büros
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Panama hat die Justiz die Kanzlei Mossack Fonseca durchsuchen lassen. Hintergrund ist die Affäre um die sogenannten Panama Papers. Die Ermittler

WERBUNG

In Panama hat die Justiz die Kanzlei Mossack Fonseca durchsuchen lassen. Hintergrund ist die Affäre um die sogenannten Panama Papers. Die Ermittler wollen herausfinden, ob Mossack Fonseca für illegale Aktivitäten genutzt wurde.

Medienberichten zufolge kooperierte die Kanzlei nicht bei den Ermittlungen. Mossack Fonseca hingegen teilte auf Twitter mit: “Wir kooperieren weiterhin mit den Behörden, die in unserer Zentrale Ermittlungen durchführen.” Zuvor waren bereits mehrere Niederlassungen der Kanzlei im Ausland durchsucht worden.

Statement Regarding Recent Media Coverage https://t.co/uBkcgGvYQ2BBCNews</a> <a href="https://twitter.com/Independent">Independentguardian</a> <a href="https://twitter.com/Telemetro">Telemetropic.twitter.com/uHhA6ZBRsE

— Mossack Fonseca (@Mossfon) 4. April 2016

Unterdessen hat Panamas Staatspräsident Juan Carlos Varela Frankreich aufgerufen, seine Entscheidung zu überdenken, Panama wieder auf die Liste der Steuerparadiese zu setzen. Varela sagte: “Wenn die französische Regierung ihre Entscheidung nicht revidiert, wird die Regierung Panamas als Antwort auf diese einseitige Position der französischen Regierung diplomatische Maßnahmen ergreifen müssen.”

Varela will den angeschlagenen Ruf Panamas korrigieren. Eine Kommission, in der auch Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz mitarbeitet, soll nun Vorschläge erarbeiten, wie der Finanzsektor des Landes transparenter gemacht werden könne.

El Nobel de Economía Joseph Stiglitz co-presidirá el Comité de Expertos para recomendaciones sobre Plataforma de Servicios. 1/3

— Manuel Domínguez (@SeCPanama) 12. April 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Brüssel will Steuerzahlungen von Konzernen öffentlich machen

Panama-Geldströme: Russischer Cellist und Putin-Freund spricht von Spenden für Musikinstrumente

Cameron gibt nach: Britischer Premier veröffentlicht Steuererklärungen