EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Sextape-Affäre: Benzema verpasst EURO 2016

Sextape-Affäre: Benzema verpasst EURO 2016
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach dem Einzug ins Halbfinale der Champions League folgt für Karim Benzema jetzt die Ernüchterung. Der Stürmer-Star von Real Madrid darf nicht mit

WERBUNG

Nach dem Einzug ins Halbfinale der Champions League folgt für Karim Benzema jetzt die Ernüchterung. Der Stürmer-Star von Real Madrid darf nicht mit zur Europameisterschaft.

Keine Heim-EURO: Karim Benzema</a> wird im Sommer bei der <a href="https://twitter.com/UEFAEURO">UEFAEURO nicht für die equipedefrance</a> auflaufen. <a href="https://t.co/CE1ufJx3Ct">pic.twitter.com/CE1ufJx3Ct</a></p>&mdash; UEFA.com_DE (UEFAcom_de) 13. April 2016

Der 28 Jahre alte Franzose wird die Heim-Europameisterschaft vom 10. Juni bis 10. Juli in Frankreich wegen seiner Verwicklung in eine Erpressungsaffäre verpassen.

Das haben Verbandspräsident Noël Le Graët und Nationaltrainer Didier Deschamps gemeinsam beschlossen.

Benzema wird beschuldigt, bei einer Erpressung seines Nationalteam-Kollegen Mathieu Valbuena als Komplize agiert und für die Erpresser vermittelt zu haben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Jeu, set et match: Alcaraz - Zverev bleibt nur das Silbertablett

Warum greift der Innenminister Fußballstar Karim Benzema wegen eines Gaza-Tweet an?

Gastgeber Frankreich ist raus: Rugby-Weltmeister Südafrika nach 29:28-Sieg im Halbfinale