Eilmeldung
This content is not available in your region

Frankfurt: Mutmaßlicher Islamist wegen Kriegsverbrechen vor Gericht

euronews_icons_loading
Frankfurt: Mutmaßlicher Islamist wegen Kriegsverbrechen vor Gericht
Schriftgrösse Aa Aa

In Frankfurt am Main hat der Prozess gegen einen mutmaßlichen Islamisten begonnen. Die Anklage lautet auf Kriegsverbrechen. Dem 21-jährigen Deutschen mit iranischen Wurzeln wird vorgeworfen, im Frühjahr 2014 in Syrien für Fotos mit abgetrennten Köpfen posiert zu haben. Die Aufnahmen sollen danach im Internet unter anderem über Facebook verbreitet worden sein. Laut der Bundesanwaltschaft habe er damit die Getöteten verhöhnen und herabwürdigen wollen. Der Beschuldigte gab vor Gericht an, er sei nur zufällig auf die Aufnahmen geraten. Der Angeklagte befindet sich seit Oktober in Untersuchungshaft. Das Oberlandesgericht hat sechs Verhandlungstage angesetzt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.