EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Frankfurt: Mutmaßlicher Islamist wegen Kriegsverbrechen vor Gericht

Frankfurt: Mutmaßlicher Islamist wegen Kriegsverbrechen vor Gericht
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Frankfurt am Main hat der Prozess gegen einen mutmaßlichen Islamisten begonnen. Die Anklage lautet auf Kriegsverbrechen. Dem 21-jährigen Deutschen

WERBUNG

In Frankfurt am Main hat der Prozess gegen einen mutmaßlichen Islamisten begonnen. Die Anklage lautet auf Kriegsverbrechen. Dem 21-jährigen Deutschen mit iranischen Wurzeln wird vorgeworfen, im Frühjahr 2014 in Syrien für Fotos mit abgetrennten Köpfen posiert zu haben. Die Aufnahmen sollen danach im Internet unter anderem über Facebook verbreitet worden sein. Laut der Bundesanwaltschaft habe er damit die Getöteten verhöhnen und herabwürdigen wollen. Der Beschuldigte gab vor Gericht an, er sei nur zufällig auf die Aufnahmen geraten. Der Angeklagte befindet sich seit Oktober in Untersuchungshaft. Das Oberlandesgericht hat sechs Verhandlungstage angesetzt.

Frankfurt: Prozess wegen mutmaßlicher Verbrechen in Syrien https://t.co/Wl2rSLGMfv#Kriegsverbrechen#Syrien

— tagesschau (@tagesschau) 3. Mai 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Scholz geht mit neuer Härte gegen irreguläre Migration vor - mit Absichtserklärungen

Die Fußball-EM wird die deutsche Wirtschaft nicht aus der Stagnation holen

Deutschland legt Traumstart in die Fußball-EM 2024 hin