Giro d'Italia: Etappensieger Kittel greift Rosa an

Giro d'Italia: Etappensieger Kittel greift Rosa an
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Das geht ja gut los für Marcel Kittel: Der deutsche Sprinter gewann die zweite Etappe des Giro d’Italia und rückt damit dem Gesamtführenden Tom

WERBUNG

Das geht ja gut los für Marcel Kittel: Der deutsche Sprinter gewann die zweite Etappe des Giro d’Italia und rückt damit dem Gesamtführenden Tom Dumoulin auf die Pelle.

Giro: Kittel nach einem Sprint der Extraklasse noch eine Sekunde vom Rosa Trikot entfernt -… https://t.co/P1Lg4AjqNY

— Radsport News (@RadsportNewscom) 7 mai 2016

Der Giro kurvte wie beim Auftaktzeitfahren durch die Niederlande: 190 Kilometer von Arnheim nach Nimwegen standen auf dem Programm – das roch nach einer Angelegenheit für die endschnellen Athleten. Doch erst einmal bestimmten drei Ausreißer die Etappe. Rund zehn Kilometer vor dem Ziel war mit dem Italiener Giacomo Berlato der letzte von ihnen gestellt.

Bei der Sprintankunft gab es wie immer den großen Kampf um die besten Positionen, Kittel war ganz vorne dabei und ging früh in den Wind. Er siegte überlegen vor dem Franzosen Arnaud Demare. In der Gesamtwertung liegt der Thüringer nun eine Sekunde hinter dem Mann in Rosa, dem Niederländer Tom Dumoulin.

Auf der dritten Etappe kehrt das Fahrerfeld einfach um und rollt zurück nach Arnheim. Und da will Kittel dann das rosafarbene Trikot angreifen.

“I haven't the Maglia Rosa on my shoulders but I hope to get it tomorrow after Stage 3” marcelkittel</a> <a href="https://t.co/rhAh1a7Jfa">pic.twitter.com/rhAh1a7Jfa</a></p>&mdash; Giro d&#39;Italia (giroditalia) 7 mai 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach 13 Jahren: Inter Mailand steht wieder im Champions-League-Finale

Paul Pogba: Weltmeister und... Dopingsünder?

8 Etappen, fast 1000 Km: Niederländerin Vollering gewinnt Frauen-Tour