EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Urteil gegen Ägyptens Ex-Staatschef Mohamed Mursi erneut verschoben

Urteil gegen Ägyptens Ex-Staatschef Mohamed Mursi erneut verschoben
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Gericht in Kairo hat das Urteil gegen Mohammed Mursi erneut – dieses Mal auf den 18. Juni – verschoben. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt den

WERBUNG

Ein Gericht in Kairo hat das Urteil gegen Mohammed Mursi erneut – dieses Mal auf den 18. Juni – verschoben. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt den ehemaligen ägyptischen Staatspräsidenten, während seiner Zeit an der Macht Staatsgeheimnisse an das Golfemirat Katar weitergegeben zu haben. Der Golfstaat unterstützte die Muslimbruderschaft und trug zu Mursis Regierungszeit 2012 bis zu seinem Sturz 2013 zur Finanzierung des ägyptischen Staatshaushalts bei.

Neben dem 64-Jährigen sind zehn weitere Menschen angeklagt. Sechs davon wurden heute zum Tode verurteilt. Gegen Mursi wurden bereits in anderen Prozessen die Todesstrafe, lebenslange Haft und eine langjährige Gefängnisstrafe verhängt. Diese Fälle sind noch nicht in letzter Instanz entschieden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hunderttausende Pilger beten auf dem Berg Arafat bei großer Hitze

"Blasphemie" - Proteste gegen Koranverbrennung in Stockholm

Papst reist als Versöhner der Religionen nach Bahrain und will die Gläubigen vereinen