EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Hochwasser in Paris: Überflutete Museen - Pegel der Seine steigt und steigt

Hochwasser in Paris: Überflutete Museen - Pegel der Seine steigt und steigt
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Wegen des anhaltenden Hochwassers haben in Paris mehrere Museen vorübergehend die Pforten geschlossen.

WERBUNG

Wegen des anhaltenden Hochwassers haben in Paris mehrere Museen vorübergehend die Pforten geschlossen. Betroffen sind unter anderem das Museum d’Orsay, das Ausstellungsgebäude Grand Palais, die französische Nationalbibliothek und auch der Louvre.

Eine Vorsorgemaßnahme heißt es: Die Museen wollen potentiell gefährdete Kunstwerke in tief liegenden Gebäudeteilen und Lagerräumen mit der gebotenen Sorgfalt in Sicherheit bringen und weitere Vorbereitungen treffen. Diese Schritte werden ausgelöst, wenn der Fluss-Pegel 5,5 Meter überschreitet, so die Direktion des Louvre. Für Besucher sei dabei leider kein Platz.

Weil die Seine über die Ufer getreten ist, ist auch der Verkehr stark eingeschränkt. Die Expressstraßen entlang des Flusses sind nicht befahrbar und mehrere Ampelanlagen funktionieren nicht, was in der ganzen Stadt für immer wieder für Verkehrschaos sorgt: “Wir müssen den Verkehr hier selbst regeln, es ist wirklich stressig”, klagte ein stecken gebliebener Busfahrer.

VIDEO: Aerial views of flooding in France, where the Seine River is rising to its highest levels in decades. https://t.co/8LFfYpY0Gr

— The Associated Press (@AP) June 3, 2016

Mehrere Metrostation sind geschlossen und auch die Pariser Regionalbahn RER ist abschnittsweise lahmgelegt, weil Gleise überschwemmt sind. Wegen des hohen Wasserstands können Schiffe außerdem nicht mehr unter den Brücken durchfahren.

Die Seine überschritt am Freitag die Sechs-Meter-Marke. Erwartet werden derzeit bis zu 6,5 Meter und ein sehr langgezogener Pegelberg – die Lage bleibt auf absehbare Zeit also angespannt.

Die Zouave-Statue, die inoffizielle Hochwassermesslatte der Einwohner von Paris, steht bereits bis über die Hüften in den Fluten. Vor einer Woche nippte die Seine bei 1,20 Meter nur an den Füßen. Beim verheerenden Hochwasser im Jahr 1910 erreichte die Seine die Marke von 8,60 Meter. Da stand das Wasser auch der Zouave-Statue bis zum Hals.

Y a quelqu'un qui me filme en continu. Peur que je me barre ou quoi ??? pic.twitter.com/509SvmiHDN

— Zouave de l'Alma (@zouavealma) 3. Juni 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dramatisches Hochwasser: 10 Tote in Deutschland, Rekordpegel in Paris

Hochwasser in Paris: Louvre bringt Kunstwerke in Sicherheit

Hochwasser: Kunst im Louvre muss in Sicherheit gebracht werden