Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Russland und Israel wollen Zusammenarbeit intensivieren

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
Russland und Israel wollen Zusammenarbeit intensivieren

Anlässlich des 25. Jahrestages der russisch-israelischen Beziehungen hat Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu Moskau besucht und den russischen Präsidenten Wladimir Putin getroffen. Beide Politiker setzen sich für eine engere wirtschaftliche Zusammenarbeit ihrer Länder ein. Putin sagte:

“In Russland legen wir großen Wert auf unsere Kontakte mit Israel, nicht nur, weil Israel ein wichtiger Akteur ist und eine Schlüsselrolle im Nahen Osten spielt, sondern auch aufgrund der historischen Beziehungen, die unsere Länder verbinden.”

Netanjahu bekräftigte: “Es gibt immer Dinge zu diskutieren. Es gibt Themen, die sehr wichtig für unsere Länder sind: Technologie, Zusammenarbeit in der Landwirtschaft, Handel, regionale Probleme. Es gibt viele gemeinsame Herausforderungen.

Vor dem Treffen legte Netanjahu einen Kranz am Grabmal des unbekannten Soldaten am Kreml nieder. Israel intensivierte seine Kontakte mit Russland, als die russische Armee im Herbst 201 mit Luftangriffen in Syrien begann. Damals vereinbarte man Präventionsmechanismen, um Zusammenstöße zu vermeiden. Es gibt aber auch Konfliktpunkte: Russland ist im Nahen Osten mit Syrien und dem Iran verbündet; zwei Länder, die mit Israel verfeindet sind.