EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Geplante Offensive auf IS-Hochburg Mossul: USA entsenden 560 Militärspezialisten

Geplante Offensive auf IS-Hochburg Mossul: USA entsenden 560 Militärspezialisten
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die USA wollen weitere 560 US-Soldaten zur Unterstützung der irakischen Streitkräfte bei der Offensive auf die ISIL-Hochburg Mossul entsenden.

WERBUNG

Die USA wollen weitere 560 US-Soldaten zur Unterstützung der irakischen Streitkräfte bei der Offensive auf die ISIL-Hochburg Mossul entsenden. Das gab US-Verteidigungsminister Ashton Carter bei einem Besuch in Bagdad bekannt.

Bei den Soldaten handele es sich um Ingenieure, Logistikexperten und andere Kräfte. Sie sollen bei der zuletzt zurückeroberten Luftwaffenbasis Qayara 60 Kilometer vor Mossul stationiert werden.

“Dieses Kontingent wird den Irakern dabei helfen, eine logistische Basis für ihre Offensive auf Mossul aufzubauen”, so Carter. “Wir haben bei dieser Kampagne immer wieder Chancen ergriffen und Chancen eröffnet, den dauerhaften Sieg über ISIL zu beschleunigen. Mit den zusätzlichen US-Kräften, über die ich heute spreche, statten wir die Kampagne mit besonderen Fähigkeiten aus und stellen den irakischen Kräften in diesem entscheidenden Moment die benötigte Unterstützung zur Seite.”

Mossul ist die größte von den IS-Dschihadisten kontrollierte Stadt, die Offensive der irakischen Streitkräfte wird für dieses Jahr erwartet.

Mit dem neuen Kontingent werden insgesamt über 4600 US-Soldaten im Irak im Einsatz sein. Erst vor Kurzem hatte US-Präsident Barack Obama angekündigt, 8400 Soldaten in Afghanistan zu belassen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bis zu 15 Jahre Strafe: Irak verabschiedet Anti-LGBTQ+-Gesetz

Luftangriff auf pro-iranische Miliz im Irak

Erste US-Vergeltungsschläge nach Angriff auf Stützpunkt in Jordanien