EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Armenien: Radikale Oppositionelle lassen Geiseln frei

Armenien: Radikale Oppositionelle lassen Geiseln frei
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eine Woche nach der Besetzung eines Polizeigebäudes in Armenien haben radikale Regierungsgegner ihre letzten Geiseln freigelassen.

WERBUNG

Eine Woche nach der Besetzung eines Polizeigebäudes in Armenien haben radikale Regierungsgegner ihre letzten Geiseln freigelassen. Die bewaffneten Angreifer halten das Gebäude aber weiter besetzt. Sie verlangen den Rücktritt der Regierung und die Freilassung des Oppositionsführers und früheren Militärkommandeurs Jirair Sefilian.

“Wenn Sefilian hier wäre und uns auffordern würde, die Waffen niederzulegen, dann würden wir das tun”, sagte einer der Angreifer.

Die Männer hatten das Eingangstor des Polizeigeländes am vergangenen Sonntag mit einem Lastwagen durchbrochen. Sie töteten einen Polizisten und nahmen insgesamt sieben Menschen als Geiseln.

Die Regierungsgegner in der Südkaukasusrepublik kritisieren die Politik von Präsident Sersch Sargsjan. Sie werfen ihm Unterdrückung der Opposition vor. Im Juni war der frühere Militärkommandeur und Oppositionsführer Sefilian war festgenommen worden.

Jirair Sefilian, Lebanese-born Armenian opposition. Was arrested in June 4 planning on an armed #coup. #Armeniapic.twitter.com/42JYKVQ4st

— Sheida Hooshmandi (@Sh_Hooshmandi) 17 July 2016

Er hatte die Regierung von Präsident Sargsjan scharf kritisiert, vor allem wegen des Konflikts um Nagorno-Karabach.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mindestens 4 Tote nach Überschwemmung im Norden Armeniens

Armenien: "Am Wochenende könnte ein neuer Krieg ausbrechen"

Berg-Karabach: Europaparlament verurteilt militärischen Angriff Aserbaidschans