USA: Marihuana bleibt verboten

USA: Marihuana bleibt verboten
Von euronews.net redaction euronews.net
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In den USA bleibt Marihuana unter Bundesrecht verboten.

WERBUNG

In den USA bleibt Marihuana unter Bundesrecht verboten. Auch für medizinische Zwecke ist es weiter nicht erlaubt, da der medizinische Nutzen der Droge wissenschaftlich nicht erwiesen ist, entschied die amerikanische Rauschgiftbehörde. Marihuana bleibt damit klassifiziert als “Droge ohne medizinischen Nutzen”. Allerdings erleichtert die Behörde künftig das Anpflanzen der Droge, um medizinische Forschung zu erleichtern.

DEA fails to loosen restrictions on medical marijuana: The Drug Enforcement Agency will… https://t.co/iwtLz8OXh8

— HAA♥BI♥ZU (@YuNg_dReY_) 11 August 2016

Im Gegensatz zum Bundesrecht ist Marihuana in 25 Bundesstaaten und dem Regierungssitz Washington DC für medizinische Zwecke erlaubt. Auch wegen dieses Gegensatzes hatten Kongressmitglieder sich für die Neuklassifizierung des Rauschmittels starkgemacht. Der Streit über die Klassifizierung der Droge dauert in den USA seit 46 Jahren an.

$MMJ News ~ mountainaiiry #MMJgirls #420 #w420 #710 #dabs#mmj#marijuanahttps://t.co/GOtSoMu37L

— Medical Marijuana (@MmjStateLaws) 22 July 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Warum Donald Trump 175 Mio. Dollar Kaution gezahlt hat...

355 Millionen Dollar Strafe für Donald Trump

Chaos im Gerichtssaal: Angeklagter greift in Las Vegas Richterin an