EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Einige der besten Tweets: #Hamsterkäufe - Regierung erntet Lacher und Kritik

Einige der besten Tweets: #Hamsterkäufe - Regierung erntet Lacher und Kritik
Copyright 
Von Kirsten Ripper
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Viele Oppositionspolitiker kritisieren die Pläne der Regierung in Berlin, die Bürger sollten zu Hause Vorräte anlegen, um im Falle eines Krieges oder einer Katastrophe gewappnet zu sein, als…

WERBUNG

Viele Oppositionspolitiker kritisieren die Pläne der Regierung in Berlin, die Bürger sollten zu Hause Vorräte anlegen, um im Falle eines Krieges oder einer Katastrophe gewappnet zu sein, als Panikmache.

So meinte der Linken-Politiker Dietmar Bartsch, dass die Menschen mit dem Vorschlag, Hamsterkäufe zu machen, verunsichert würden.

#Bundesregierung befördert ein Gefühl der Unsicherheit. Genau das Gegenteil ist Aufgabe von Politik. #Hamsterkaeufehttps://t.co/TBSfBV68hy

— Dietmar Bartsch (@DietmarBartsch) 22. August 2016

Auch aus den Reihen der FDP kommt Kritik.

Statt Übersicht zeigen verunsichert #Groko Menschen:nach Überwachungsmaßnahmen jetzt noch #Hamsterkäufe.CL #Wortefehlen#zivilschutzkonzept

— Christian Lindner (@c_lindner) 22. August 2016

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hatte unter dem Titel So will die Bundesregierung im Kriegsfall reagieren exklusiv über die Konzeption zivile Verteidiung berichtet, in der es heißt: “Die Bevölkerung wird angehalten, einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln von zehn Tagen vorzuhalten”.

Auf Twitter machen sich viele User unter dem Hashtag #Hamsterkäufe über die Pläne lustig.

Hamster würden Möhren kaufen #Hamsterkäufepic.twitter.com/2ovgoJNjqo

— (((Krawalla!!!))) (@TantePolly) 21. August 2016

Ob das so gemeint war?

Na gut, dann kriegen die Kinder eben doch ein Haustier. #Hamsterkaeufe

— Birgit Kelle (@Birgit_Kelle) 21. August 2016

Bei #Hamsterkäufe n unbedingt auf die artgerechte Haltung achten!
Großer Käfig. Frisches Wasser. Obst, Gemüse. Dann läuft das.

— Der heine Ferr™ (@wortuose) 21. August 2016

Einige haben den Aufruf schon befolgt.

Hamsterkäufe erledigt. Bin nun vorbereitet, sozusagen präpariert. pic.twitter.com/ZvyRxXGwgb

— Volker Dohr (@VlkrDhr) 21. August 2016

Ach ja, der Vorschlag kam an einem Sonntag auf.

#Hamsterkäufe an einem Sonntag ins Gespräch bringen. Genau mein Humor.

— Hannes Leitlein (@hannesleitlein) 21. August 2016

Das “Neue Deutschland” will Innenminister Thomas de Maizière für die Vorratspläne den “Aluhut der Woche” verleihen.

De Maizière fordert Vorräte für den Kriegsfall. Von niemamovassat</a> bekommt er dafür den Aluhut der Woche <a href="https://t.co/MNqnDdARuy">https://t.co/MNqnDdARuy</a></p>&mdash; neues deutschland (ndaktuell) 21. August 2016

Offiziell will Innenminister de Maizière seine Pläne erst demnächst vorstellen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Alarm an Irans Botschaft in Paris: Polizei nimmt einen Mann fest

AfD wehrt sich gegen Putin-Propaganda-Vorwürfe

Robert Habeck: "Wir müssen pragmatischer sein und weniger bürokratisch"