EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Israels Luftwaffe bombardiert dutzende Ziele im Gazastreifen

Israels Luftwaffe bombardiert dutzende Ziele im Gazastreifen
Copyright 
Von Euronews mit dpa, AP, Reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Israelische Kampfjets haben in der Nacht Stützpunkte der radikalislamischen Hamas angegriffen.

WERBUNG

Israelische Kampfjets haben in der Nacht Stützpunkte der radikalislamischen Hamas angegriffen.

Israels Luftwaffe hat nach einem Raketenangriff militanter Palästinenser dutzende Ziele im Gazastreifen bombardiert. Das palästinensische Gesundheitsministerium meldete, dass bei dem Angriff zwei Menschen leicht verletzt wurden.

Ein ranghoher Vertreter des israelischen Militärs sagte, es handele sich um den härtesten Schlag gegen die radikalislamische Hamas seit dem Gaza Krieg vor zwei Jahren.

The Gaza Strip tonight facing the most serious Israeli bombardment since the massacre in 2014 #GazaUnderAttackpic.twitter.com/0yRHGc86oA

— Liam O'Hare (@Liam_O_Hare) 21. August 2016

Israels Bombardement war eine Reaktion auf einen Angriff aus dem Gazastreifen am Sonntag. In der israelischen Grenzstadt Sderot war eine Rakete eingeschlagen.

Die Rakete landete in einem Wohngebiet. Sie verursachte jedoch keinen Sachschaden und niemand wurde verletzt. Das israelische Militär erklärte, es wolle Stabilität in der Region und Ruhe für die Israelis im Süden des Landes.

Rocket launched from Gaza exploded in Sderot (19K city pop). 14 rockets have been fired into Israel in 2016. RT pic.twitter.com/Eq5Ex4Mq1n

— IDF (@IDFSpokesperson) 21. August 2016

Am Sonntag hatte die Hamas eine Parade in Rafah im Süden des Gazastreifens abgehalten. Ein Sprecher der Hamas erklärte, dass sich die Kämpfer seit dem Ende des Gazakrieges 2014 auf eine neue Konfrontation vorbereiten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hunderte Israelis demonstrieren in Tel Aviv: Forderung nach einem Geiselabkommen

"Tag der Störung" in Tel Aviv: Massenproteste fordern Freilassung der Geiseln

In Israel müssen jetzt auch Ultraorthodoxe Wehrdienst leisten