EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Ende mit 35? Torwart-Legende Iker Casillas bei nächsten Spanien-Spielen nicht dabei

Ende mit 35? Torwart-Legende Iker Casillas bei nächsten Spanien-Spielen nicht dabei
Copyright 
Von Kirsten Ripper mit Reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nicht nur bei der WM 2010 – seit 16 Jahren in guten wie in schlechten Zeiten stand Iker Casillas bei Spanien im Tor.

WERBUNG

Nicht nur bei der WM 2010 – seit 16 Jahren in guten wie in schlechten Zeiten stand Iker Casillas bei Spanien im Tor. Doch nach 167 Länderspielen ist die Fußball-Legende bei den Freundschaftsspielen gegen Belgien und Liechtenstein nicht dabei.

Entscheidung des neuen Trainers

Der neue Trainer Julen Lopetegui – der zuvor zuammen mit Casillas in Porto war – erklärt, diesmal ist unser erster Keeper David de Gea, Iker wird nicht dabeisein, aber das bedeutet nicht, dass das Tor zur Nationalmannschaft für Iker geschlossen ist.

Ende einer Ära?

Tatsächlich war Casillas schon bei der EM in Frankreich nur die Nummer 2 im spanischen Tor. Jetzt ist der 35-Jährige der Ex-Kapitän des spanischen Teams und viele sprechen vom Ende einer Ära.

OFICIAL | Primera convocatoria de julenlopetegui</a> para los compromisos ante Bélgica y Liechtenstein <a href="https://twitter.com/hashtag/SEFlive?src=hash">#SEFlive</a> <a href="https://t.co/GFJqKYSEKu">pic.twitter.com/GFJqKYSEKu</a></p>&mdash; Selección Española (SeFutbol) August 26, 2016

In den sozialen Medien gibt es auch Lob für die Entscheidung des spanischen Trainers.

No Iker Casillas in Julen Lopetegui's first Spain squad. Brave decision by the new coach – but absolutely the right one. Time to move on.

— Ben Hayward (@bghayward) August 26, 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spektakel vor 85.000 Fans: Mbappé feierlich bei Real Madrid vorgestellt

Korruptionsvorwürfe: Spaniens Ex-Verbandschef Rubiales festgenommen

"Se Acabo": Fußball-Verband bestätigt Rücktrittsgesuch von Rubiales