Mehr als 7000 Bootsflüchtlinge an einem Tag

Mehr als 7000 Bootsflüchtlinge an einem Tag
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Über das Mittelmeer kommen wieder deutlich mehr Flüchtlinge nach Europa und ihre Überfahrt wird immer gefährlicher.

WERBUNG

Über das Mittelmeer kommen wieder deutlich mehr Flüchtlinge nach Europa und ihre Überfahrt wird immer gefährlicher. An einem Tag seien 6908 Flüchtlinge zwischen der libyschen Küste und
Sizilien aus Seenot gerettet worden, zwei Menschen seien gestorben. Das berichtet ein Sprecher der Internationalen Organisation für Migration (IOM) in Italien. In den vergangenen Tagen waren von Libyen aus wieder deutlich mehr Schleuserboote gestartet.

Eine Frau gebar kurz nach der Ankunft in Italien Zwillinge.

Nach IOM-Angaben kamen auf den verschiedenen Mittelmeerrouten seit Jahresbeginn 272.000 Flüchtlinge nach Europa.

Die EU weitet unterdessen die Militäroperation “Sophia” vor der libyschen Küste aus. Die Mitgliedstaaten gaben am Dienstag den Auftrag, mit der Ausbildung von libyschen Küstenschutz-Kräften zu beginnen.

Gleichzeitig melden die griechischen Behörden einen plötzlichen starken Anstieg der Fluchtbewegung aus der Türkei. Seit dem Vortag hätten 462 Menschen von der türkischen Küste auf griechische
Ägäis-Inseln übergesetzt, teilte der Flüchtlingskrisenstab in Athen mit.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zwei Jahre Krieg gegen die Ukraine: 14 Millionen Menschen sind bereits geflohen

Serbien: Flüchtlinge aus Russland möchten in die EU

Dramatischer NGO-Bericht: Zehn Millionen Kinder weltweit auf der Flucht