Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Nach vereitelten Anschlag in Paris wird Ermittlungsverfahren eingeleitet

Nach vereitelten Anschlag in Paris wird Ermittlungsverfahren eingeleitet
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Zusammenhang mit den Anschlägsplänen einer islamistischen Gruppe in Frankreich ist gegen eine 29-jährige Frau ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Ihr ebenfalls in Gewahrsam genommener Freund wurde wieder auf freien Fuss gesetzt. Die dreifache Mutter soll mit weiteren Komplizinnen versucht haben am vergangenen Wochenende ein mit Gasflaschen beladenes Auto nahe der Kathedrale Notre Dame zur Explosion zu bringen.

Die als radikalisierte Islamistin bekannte Frau war am Dienstag festgenommen worden. Am Donnerstag wurden dann drei weitere mutmassliche Islamistinnen festgenommen, nach denen seit dem Fahrzeugfund gefahndet worden war.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden durch die Festnahmen ein “unmittelbar bevorstehendes” Attentat verhindert. Als mögliche Anschlagsziele galten neben Polizeibeamten auch Bahnhöfe in Paris sowie im Département Essonne südlich der Hauptstadt, wie aus Kreisen der Ermittler verlautete. Zudem wollten sich die Frauen demnach Sprengstoffgürtel beschaffen.