EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Curtis Hanson tot: Macher von "LA Confidential" mit 71 Jahren gestorben

Curtis Hanson tot: Macher von "LA Confidential" mit 71 Jahren gestorben
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Filmregisseur Curtis Hanson ist im Alter von 71 Jahren in Los Angeles gestorben.

WERBUNG

Filmregisseur Curtis Hanson ist im Alter von 71 Jahren in Los Angeles gestorben. Der US-Amerikaner gewann 1998 für das Drehbuch zum Film “LA Confidential” einen Oscar und war auch als Macher von “Die Hand an der Wiege”, “Am wilden Fluß” und “8 Mile” bekannt.

Hanson drehte mit Größen wie Kim Basinger, Russell Crowe, Kevin Spacey, Cameron Diaz oder Toni Collette.

Bereits vor einigen Jahren hatte er sich ins Privatleben zurückgezogen, Hanson litt an Alzheimer.

“Er hat an mich und an unsere verrückte Idee, einen in Detroit spielenden Rapfilm umzusetzen, geglaubt. Er hat mich zum Schauspieler gemacht”, sagte Rapper Eminem, der in “8 Mile” die Hauptrolle spielte.

Russell Crowe erinnerte in einer Kurznachricht an seine Zusammenarbeit mit Hanson und dankte dem Regisseur, an ihn geglaubt zu haben.

RIP Curtis Hansen . Thank you for believing in me & standing your ground. In reality you made my job a career. Love & respect my friend.

— Russell Crowe (@russellcrowe) September 21, 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump nun offiziell Präsidenschaftskandidat der Republikaner

Corona auf Wahlkampfreise: US-Präsident Biden muss sich isolieren

Mit zugeklebtem Ohr: Trump macht einstigen Kritiker, den Hardliner JD Vance, zum "running mate"