EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Griechenland: Unbekannte werfen Sprengsatz vor französischer Botschaft

Griechenland: Unbekannte werfen Sprengsatz vor französischer Botschaft
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Zwei Personen auf einem Motorrad sollen vor der Botschaft und nahe dem Parlament in Athen eine Granate geworfen haben. Ein Wachmann wurde verletzt.

WERBUNG

In Athen ist in der Nacht auf Donnerstag vor der französischen Botschaft ein Sprengsatz explodiert. Dabei wurde ein Wachmann an den Beinen verletzt. Das Botschaftsgebäude befindet sich nur wenige Meter vom Parlament entfernt.

Augenzeugenberichten zufolge wurde der Sprengsatz von zwei auf einem Motorrad fahrenden Männern geworfen. Es soll sich dabei um eine Granate gehandelt haben.

Minuten später waren zehn Streifenwagen, die Feuerwehr und zwei Krankenwagen vor Ort. Die Straße wurde vorübergehend abgesperrt.

In dem Fall ermittelt nun die Anti-Terroreinheit der Polizei. Zunächst hatte sich niemand zu dem Anschlag bekannt.

In der kommenden Woche wird US-Präsident Barack Obama zu einem Besuch in Griechenland erwartet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mehr als 15 Menschen erschossen: Blutige Anschläge auf Gotteshäuser in Dagestan

Russland: Sicherheitskräfte stürmen Gefängnis und befreien Geiseln

Plante er einen Anschlag? : Kreml-Anhänger in Roissy festgenommen