EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Formel 1: McLaren-Boss Ron Dennis muss gehen

Formel 1: McLaren-Boss Ron Dennis muss gehen
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Es ist das Ende einer Ära: Nach 35 Jahren muss Ron Dennis als McLaren-Präsident zurücktreten.

WERBUNG

Es ist das Ende einer Ära: Nach 35 Jahren muss Ron Dennis als McLaren-Präsident zurücktreten. Dazu zwingt ihn die Mehrheit seiner Mit-Aktionäre. Seit Wochen hatte die Formel-1-Legende um den Job bei McLaren gekämpft, zuletzt scheiterte Dennis auch vor Gericht.

Der Brite gilt als Entdecker und Förderer von Lewis Hamilton, der 2008 seinen ersten WM-Titel im McLaren gewann. Mit Dennis feierte das Formel-1-Team zehn Fahrer- und sieben Konstrukteurstitel.

Ron Dennis steps down from McLarenF1</a> role >> <a href="https://t.co/dPAtVIfIFP">https://t.co/dPAtVIfIFP</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/F1?src=hash">#F1</a> <a href="https://t.co/NnirmZsK6n">pic.twitter.com/NnirmZsK6n</a></p>&mdash; Formula 1 (F1) 15. November 2016

In einer Mitteilung beklagte der 69-Jährige, aus “zweifelhaften Gründen” von seinem Posten verdrängt worden zu sein. Laut Medienberichten soll Dennis dem Vorstand ein Übernahmeangebot einer Investorengruppe aus China unterbreitet haben. Kostenpunkt: 1,9 Milliarden Euro. Das habe den Vorstand zur Suspendierung veranlasst.

Ron Dennis soll nach seinem erzwungenen Rücktritt vorerst Vorstandsmitglied bleiben und seine 25 Prozent der Konzernanteile behalten:

A statement from McLaren Technology Group regarding Ron Dennis CBE: https://t.co/ijymvqclDupic.twitter.com/pL6Wc33hzE

— McLaren Group (@McLarenGroup) 15. November 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

And the winner is... Max Verstappen

Rekord ausgebaut: Verstappen holt 17. Saisonsieg beim Grand Prix von Brasilien

Verstappen nicht zu stoppen - Hamilton disqualifiziert