EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Ex-Goldman-Sachs-Banker Steven Mnuchin wird neuer US-Finanzmninister

Ex-Goldman-Sachs-Banker Steven Mnuchin wird neuer US-Finanzmninister
Copyright 
Von Christoph Debets
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Wall Stret Banker Steven Mnuchin wird neuer US-Finanzmninister.

WERBUNG

Der Wall Stret Banker Steven Mnuchin wird neuer US-Finanzmninister. Trumps Wahlkampffinanzenmanager hat 17 Jahre für die Investmentbank Goldman Sachs gearbeitet, wo er bis zum Partner aufstieg. Anschließend gründete er einen Hadgefonds und finanzierte Hollywood-Blockbuster wie Avatar and American Sniper.

Der Milliardär Wilbur Ross wird neuer Handelsminister. Ross hatte den früheren Bürgermeister Rudy Giuliani bei der Privatisierung städtischen Eigentums beraten. Mnuchin und Ross unterstützten schon früh die Trump-Kampagne, hatten in der Vergangenheit aber der Demokratischen Partei größere Summen gespendet. Sie gehören jener Wall-Street-Elite an, die sowohl Trump als auch Clinton in ihrem Wahlkampf angegriffen hatten.

Als Verkehrsministerin hat sich Trump die frühere Arbeitsministerin Elaine Chao ausgesucht. Dem Ressort wird angesichts der Pläne Trumps für ein umfangreiches Investionsprogramms für Infrastruktur eine große Bedeutung zugemessen.

Chao ist die Frau des republikanischen Mehrheitsführers im Senat, Mitch McConnell. Sie war unter George W. Bush die erste asiatischstämmige Frau in einem US-Kabinett.

I was allowed in to see President-elect Trump, Reince</a> and Mitt Romney eating dinner. <a href="https://t.co/bITd35PRWy">pic.twitter.com/bITd35PRWy</a></p>&mdash; Hunter Walker (hunterw) 30 November 2016

Der designierte US-Präsident traf sich am Dienstagabend im Restaurant des New Yorker Trump International Hotels zu einem Abendessen mit dem früheren republikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney. Mit dabei der künftig Stabschefs des Weißen Hauses, Reince Priebus.

Romney war einer der schärfsten Kritiker Trumps. Nach dem Treffen sprach er von einem “wunderbaren Abend”. “Ich glaube, Sie werden sehen, dass Amerika die Welt auch in diesem Jahrhundert führen wird”, sagte Romney zu Reportern. Er habe “zunehmende Hoffnung”, dass Trump “genau der Mann ist, der uns in eine bessere Zukunft führen kann”.

Im Wahlkampf hatte Romney Trump noch als “Blender” und “Betrüger” bezeichnet. Es ist bereits das zweite Treffen der beiden Politiker seit der Präsidentschaftswahl. Romney gilt als möglicher künftiger US-Außenminister. Allerdings werden auch den Trump-Vertrauten Newt Gingrich und Rudy Giuliani Chancen auf das Amt nachgesagt.

Romney gilt als Ikone des republikanischen Parteiestablishments, das Trump bekämpft hat.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Von Brexit zu Goldman Sachs

Trump nun offiziell Präsidenschaftskandidat der Republikaner

Alle mit Ohrbandagen: Neuer Modetrend der Trump-Fans