Italiener lehnen Verfassungsreform klar ab, Regierungschef vor dem Aus

Italiener lehnen Verfassungsreform klar ab, Regierungschef vor dem Aus
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Italiener haben eine umfassende Verfassungsreform offenbar deutlich abgelehnt. Das zeigen die Wählerbefragungen nach der heutigen Volksabstimmung. Regierungschef Matteo Renzi hatte für diesen Fall

WERBUNG

Die Italiener haben eine umfassende Verfassungsreform deutlich abgelehnt.

Das zeigen die Wählerbefragungen nach der heutigen Volksabstimmung ebenso wie eine erste Hochrechnung.

Mit der Reform soll der Senat, die zweite Parlamentskammer, verkleinert werden und etliche Befugnisse verlieren.

Diese Reform ist ein wichtiges Vorhaben für Regierungschef Matteo Renzi, der sich damit ein leichteres Regieren gegen Widerstände erhofft.

Die anderen großen Parteien in Italien sind aber gegen die Reform.

Für den Fall, dass er damit scheitert, hatte Renzi zuvor schon seinen Rücktritt angekündigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Verlorene Volksabstimmung in Italien: Regierungschef Matteo Renzi tritt zurück

Renzi lässt über Reform abstimmen - und riskiert sein Amt

Verfassungsreferendum in Italien: Die Sicht des "Nein"-Lagers