H5N8: Geflügel in Polen gekeult

H5N8: Geflügel in Polen gekeult
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der für den Menschen ungefährliche H5N8-Virus wurde in mehreren Geflügelfarmen in Westpolen nachgewiesen.

WERBUNG

In Polen sind drei weitere Fälle von Vogelgrippe aufgetreten. Der für den Menschen ungefährliche H5N8-Virus wurde in mehreren Geflügelfarmen in Westpolen nachgewiesen. Die Tierbestände wurden gekeult, die Betriebe desinfiziert. Polnische Behörden haben in diesem Jahr damit bislang 15 Fälle von Vogelgrippe registriert.

Auch in Deutschland und mehreren südosteuropäischen Ländern wie Griechenland und Bulgarien sowie in Frankreich greift das Virus um sich. Zuletzt wurden im niedersächsischen Cloppenburg 14.000 Puten eines Mastbetriebes vorsorglich getötet. Zudem wurden Transportverbote verhängt und Sperrbezirke eingerichtet.

#Vogelgrippe: 55.000 Puten im Kreis #Cloppenburg getötet. Wie das #H5N8-Virus nach Garrel + Bösel kam, ist unklar. https://t.co/y5tZLhOWyV

— NDR Reporter (@NDRreporter) December 27, 2016

Das hochansteckende H5N8-Virus wurde erstmals 2010 in Hausgeflügel in China nachgewiesen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russische Aggressionen: Polen verstärkt seine Grenze zu Belarus

Spionage-Software Pegasus in Polen: Wer hat wen illegal abgehört?

Kampf um Rechtsstaatlichkeit in Polen