EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Sexuelle Übergriffe in Innsbruck: Polizei ermittelt gegen sechs Afghanen

Sexuelle Übergriffe in Innsbruck: Polizei ermittelt gegen sechs Afghanen
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Österreich hat die Polizei sechs Afghanen ermittelt, die an Silvester in Insbruck zahlreiche Frauen sexuell belästigt haben sollen.

WERBUNG

In Österreich hat die Polizei sechs Afghanen ermittelt, die an Silvester in Insbruck zahlreiche Frauen sexuell belästigt haben sollen. Das sagte Stadtpolizeikommandant Martin Kirchler bei einer Pressekonferenz in Tirol. Bei den verdächtigten Männern handelt es sich den Angaben nach um Flüchtlinge im Alter von 18 und 22 Jahren. Zwei weitere Männer, die an den Übergriffen beteiligt gewesen sein könnten, wird noch gesucht.

Die Männer sollen rund um den Jahreswechsel mindestens 18 Frauen und Mädchen im Bereich des Innsbrucker Marktplatzes angetanzt und unsittlich berührt haben. Auch zwei deutsche Urlauberinnen sind laut Behördenangaben belästigt worden.

Erst an diesem Sonntag ist es in Innsbruck erneut zu einer sexuellen Belästigung gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurde eine 62 Jahre alte Frau von mehreren Marokkanern bedrängt und sexuell belästigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bezahlkarte für Flüchtlinge soll bundesweit eingeführt werden

Krieg in Gaza: Ägypten und Südafrika sehen bei Israel Verstoß gegen Völkermordkonventionen

Messerstecherei in London: Mann tötet 13-Jährigen mit Schwert