Brasilien: Petrobras-Richter stirbt bei Flugzeugabsturz

Brasilien: Petrobras-Richter stirbt bei Flugzeugabsturz
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Teori Zavascki war am Obersten Gerichtshof Brasiliens zuständig für Korruptionsermittlungen gegen prominente Politiker im Rahmen des Petrobras-Skandals.

WERBUNG

Bei einem Flugzeugabsturz vor der Küste Brasiliens sind im Bundesstaat Rio de Janeiro mindestens drei Menschen ums Leben gekommen, darunter einer der höchsten Richter Brasiliens. Teori Zavascki war am Obersten Gerichtshof zuständig für Korruptionsermittlungen gegen prominente Politiker im Rahmen des Petrobras-Skandals.

Das Kleinflugzeug mit dem 68-jährigen an Bord stürzte aus São Paulo kommend rund zwei Kilometer vor der Landebahn des Flughafens der Stadt Paraty ins Meer. An Bord sollen vier Insassen gewesen sein.

Zavascki war 2012 von der inzwischen des Amtes enthobenen Präsidentin Dilma Rousseff berufen worden. Er führte die Ermittlungen im milliardenschweren Korruptionsskandal um den halbstaatlichen Erdölkonzern Petrobras. Laut brasilianischen Medien könnte sein Ableben zu weiteren Verzögerungen bei den Prozessabläufen führen.

Brazil judge overseeing corruption probe feared dead in crash – Financial Times https://t.co/XoqcO7jtSu

— Brasil fanclub (@Brasilfanclub) January 19, 2017

Auch viele Politiker aus dem Umfeld des neuen Präsidenten Michel Temer stehen unter Verdacht, in die Affäre um Schmiergeldzahlungen bei öffentlichen Auftragsvergaben verwickelt zu sein. Unter anderem sollen private Baukonzerne Aufträge von Petrobras zu überteuerten Preisen ausgeführt haben. Bei der sogenannten “Operation Hochdruckreiniger” ermittelt die brasilianische Bundespolizei seit 2014 gegen Hunderte Politiker und Geschäftsleute.

Präsident Temer rief nach dem Tod des Richters eine dreitägige Staatstrauer aus.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Karneval in Rio: Spektakel im Sambodrom trotz Dengue-Fieber

Rio de Janeiro: Karnevaltänzer setzen ein Zeichen für Gerechtigkeit

Nach sintflutartigen Regenfällen: Straßen in Rio de Janeiro stehen unter Wasser