EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Rallye Monte Carlo vom Tod eines Zuschauers überschattet

Rallye Monte Carlo vom Tod eines Zuschauers überschattet
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Thierry Neuville führt die Rallye Monte Carlo an: Der Hyundai-Pilot gewann am zweiten Rallye-Tag drei von sechs Werteprüfungen. Derweil wurde der WM-Auftakt vom Tod eines Zuschauers überschattet.

WERBUNG

Thierry Neuville führt die Rallye Monte Carlo an. Der Hyundai-Pilot gewann am zweiten Rallye-Tag drei von sechs Werteprüfungen.

45,1 Sekunden langsamer als der Belgier fuhr Weltmeister Sébastien Ogier. Seinen Rückstand hatte der VW-Fahrer vor allem einem Abstecher in den Straßengraben zu verdanken. Teamkollege Ott Tänak erfuhr sich Platz drei.

Die erste Rallye der WM-Saison findet unter schwierigen Wetterbedingungen und auf teils vereister Fahrbahn statt. Alle Fahrer gingen mit Spikereifen auf die Strecke, trotzdem ereigneten sich gleich mehrere Unfälle.

Überschattet wurde der WM-Auftakt in Monte Carlo vom Tod eines Zuschauers aus Spanien. Der 50-Jährige wurde vom Auto des Neuseeländers Hayden Paddon erfasst. Kurze Zeit später erlag er seinen schweren Verletzungen in einem Krankenhaus.

Rallye de Monte-Carlo : la première spéciale annulée après l'accident d'Hayden Paddon https://t.co/9u8JZorQK5

— la chaine L'ÉQUIPE (@lachainelequipe) 19. Januar 2017

Hayden Paddons Hyundai nach dem Unfall

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

1.000 km zurück nach Mendoza: Zwei Rugby-Spieler aus Frankreich der Vergewaltigung beschuldigt

Euro 2024 - Portugal trifft nach Ronaldos Tränen im Viertelfinale auf Frankreich

Jeu, set et match: Alcaraz - Zverev bleibt nur das Silbertablett