Sébastien Ogier siegt in Monte Carlo

Sébastien Ogier siegt in Monte Carlo
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Neues Auto für Sébastien Ogier, doch ansonsten alles beim Alten.

WERBUNG

Neues Auto für Sébastien Ogier, doch ansonsten alles beim Alten. Der Franzose legte eine erfolgreiche Premiere im Ford hin und fuhr in Monte Carlo zum Sieg.

Für den Weltmeister der vierte Monte-Carlo-Triumph in Folge, für Ford der erste Sieg seit 2012. Nach 15 Werteprüfungen hatte Ogier 2:15 Minuten Vorsprung auf den zweitplatzierten Jari-Matti Latvala im Toyota. Auf Platz drei raste Ogiers Teamkollege Ott Tänak aus Estland.

Damit ist der erste WM-Lauf des Jahres beendet – von Tag eins an vom Tod eines Zuschauers überschattet. Ein Mann aus Spanien wurde vom Auto des Neuseeländers Hayden Paddon erfasst und starb kurze Zeit später in einem Krankenhaus.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Siegesserie: Ogier gewinnt in Australien

Rekord ausgebaut: Verstappen holt 17. Saisonsieg beim Grand Prix von Brasilien

Verstappen nicht zu stoppen - Hamilton disqualifiziert