Frankreich: Parteilinker Hamon gewinnt Sozialisten-Vorwahl

Frankreich: Parteilinker Hamon gewinnt Sozialisten-Vorwahl
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Frankreichs Sozialisten haben den Parteilinken Benoît Hamon zum Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt.

WERBUNG

Frankreichs Sozialisten haben den Parteilinken Benoît Hamon zum Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Die Regierungspartei vollzieht damit einen Linksruck. Der 49-Jährige, mit dem anfangs niemand gerechnet hatte, setzte sich gegen Ex-Ministerpräsident Manuel Valls durch.

Hamon erklärte: Am Montag werde ich allen Kandidaten, aber auch all jenen, die sich in den linken und grünen Ideen wiedererkennen, insbesondere Yannick Jadot und Jean-Luc Mélenchon, vorschlagen, mehr an die Interessen der Franzosen als an unsere eigenen zu denken. Ich möchte also die Franzosen, alle Franzosen vereinen mit dem Ziel einer erstrebenswerten Zukunft. Wir werden ein neues Frankreich aufbauen, ein Land, in dem die Menschen stolz darauf sind zusammen zu sein. Lassen wir das Herz Frankreichs erneut höher schlagen, es lebe die Republik, es lebe Frankreich.

Valls, der Verlierer der Abstimmung, sagte: Benoît Hamon ist ab sofort der Kandidat unserer politischen Familie und es ist nun seine Mission uns zu vereinen.

Hamon rief somit Jean-Luc Mélenchon, den Kandidaten der radikalen Linken, und Yannick Jadot, den Kandidaten der Grünen dazu auf, sich zurückzuziehen und sich hinter ihn zu stellen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wer ist Benoît Hamon?

Stichwahl der Sozialisten in Frankreich: Valls oder Hamon

Kommunalwahlen in Polen: PiS-Nationalisten liegen laut Prognosen vorn