EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Brexit-Gesetz nimmt erste Hürde im britischen Unterhaus

Brexit-Gesetz nimmt erste Hürde im britischen Unterhaus
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eine große Mehrheit von 498 zu 114 Abgeordnete stimmten für das Gesetzt. Nun folgt eine weitere Abstimmung und das Oberhaus. Labour will Änderungen.

WERBUNG

Das Unterhaus des britischen Parlaments hat in einer ersten Abstimmung den weiteren Weg für das Brexit-Gesetz geebnet. 498 Abgeordnete stimmten für den Entwurf, 114 dagegen, darunter auch die Scottisch National Party. Zuvor hatten die Abgeordneten den Text zwei Tage lang diskutiert.

Das britische Verfassungsgericht hatte zuvor festgestellt, dass die Regierung unter Premierministerin Theresa May die Vollmacht des Parlaments benötigt, um die Austrittsprozedur aus der EU nach Artikel 50 der Verträge auszulösen.

Noch ist es nicht ganz soweit: In der kommenden Woche steht im Unterhaus eine dritte Lesung an, erst dann folgt dort die entscheidende Abstimmung. Anschließen kommt der Gesetzentwurf vor das Oberhaus. Bis zum 7. März soll er dann beide Kammern passiert haben.

Führende Politiker der oppositionellen Labour-Partei haben angekündigt, für das Gesetz zu stimmen, wollen aber weitere Änderungen durchsetzen.

May will Brüssel bis spätestens Ende März offiziell den Austrittswunsch übermitteln. Erst dann können die Verhandlungen über die Scheidung beginnen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Messerstecherei in London: Mann tötet 13-Jährigen mit Schwert

Nach Streit um Klimaziele: Schottischer Regierungschef Yousaf tritt zurück

94-jährige Strick-Oma sucht neues Zuhause für ihre gestrickten Wahrzeichen