Eilmeldung
This content is not available in your region

Euro-Zone: Industrie feiert günstigen Euro

euronews_icons_loading
Euro-Zone: Industrie feiert günstigen Euro
Schriftgrösse Aa Aa

Die Industrie in der Euro-Zone hat zum Jahresauftakt kräftig Rückenwind.

Der Einkaufsmanagerindex für die Sparte stieg im Januar um 0,3 auf 55,2 Punkte, so das Markit-Institut über eine Umfrage unter etwa 3.000 Betrieben. Das Barometer erreichte damit den höchsten Wert seit 69 Monaten und übertraf die erste Schätzung um 0,1 Punkte. Seit Juli 2013 hält sich der Index nun ununterbrochen über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

Die Unternehmen seien derzeit ausgesprochen zuversichtlich, so IHS Markit-Chefvolkswirt Chris Williamson: “Und das trotz der zunehmenden politischen Unsicherheit durch den “Brexit” und die anstehenden Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland.”

In Deutschland legte das Markit-Barometer für die Industrie im Januar um 0,8 Punkte zu, auf ein Dreijahreshoch von 56,4 Zählern. Unterm Strich schufen die Industrieunternehmen so viele Stellen wie zuletzt im August 2011.

su mit Reuters, dpa

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.