EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Euro-Zone: Industrie feiert günstigen Euro

Euro-Zone: Industrie feiert günstigen Euro
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Industrie in der Euro-Zone hat zum Jahresauftakt kräftig Rückenwind.

WERBUNG

Die Industrie in der Euro-Zone hat zum Jahresauftakt kräftig Rückenwind.

Markit-Umfrage: Firmen in Euro-Zone blenden Risiken aus und schaffen Jobs https://t.co/HR6GBRfxfNpic.twitter.com/r1xKoHzIB0

— Anna-Marina Zöltzer (@AnnaMarina13) 24. Januar 2017

Der Einkaufsmanagerindex für die Sparte stieg im Januar um 0,3 auf 55,2 Punkte, so das Markit-Institut über eine Umfrage unter etwa 3.000 Betrieben. Das Barometer erreichte damit den höchsten Wert seit 69 Monaten und übertraf die erste Schätzung um 0,1 Punkte. Seit Juli 2013 hält sich der Index nun ununterbrochen über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

US fails to match Eurozone in economic growth https://t.co/GGSRAEoRJdpic.twitter.com/i5FR4TOfEB

— IndustryWeek (@IndustryWeek) 31. Januar 2017

Die Unternehmen seien derzeit ausgesprochen zuversichtlich, so IHS Markit-Chefvolkswirt Chris Williamson: “Und das trotz der zunehmenden politischen Unsicherheit durch den “Brexit” und die anstehenden Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland.”

In Deutschland legte das Markit-Barometer für die Industrie im Januar um 0,8 Punkte zu, auf ein Dreijahreshoch von 56,4 Zählern. Unterm Strich schufen die Industrieunternehmen so viele Stellen wie zuletzt im August 2011.

su mit Reuters, dpa

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Eurozone nähert sich Mario Draghis (EZB) Traum-Inflation

EFSI: Investitionsmotor, aber Politik ist gefordert

Fahrt dahin, ihr Jahre der Malaise!