Berliner Flughäfen blockiert: Streik diesmal sogar über zwei Tage

Berliner Flughäfen blockiert: Streik diesmal sogar über zwei Tage
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auf beiden Berliner Flughäfen wird seit dem Morgen erneut gestreikt. Diesmal dauert der Streik sogar zwei Tage, bis Mittwoch früh.

WERBUNG

Auf beiden Berliner Flughäfen wird seit dem Morgen erneut gestreikt.

Diesmal dauert der Streik sogar zwei Tage, bis Mittwoch früh: Die Gewerkschaft Verdi verlängerte ihn heute noch.
Einen ersten Ausstand gab es schon am Freitag.

Auf den Flughäfen Tegel und Schönefeld streikt das Bodenpersonal für mehr Geld.

Während der zwei Tage fallen fast alle Flüge von Berlin aus. Nur von Tegel sind heute vereinzelte Flüge möglich; für morgen ist noch nichts bekannt.

Manche Flüge starten und landen als Ausweichmöglichkeit auch wieder in Leipzig und Dresden.

In Dresden betrifft das überwiegend Flüge von Easyjet, nach Leipzig werden ausschließlich Ryanair-Maschinen umgeleitet. Die Passagiere fahren dann in Bussen nach Berlin; die Flugzeuge fliegen in der Regel aber leer zurück.

Die Berliner Flughafengesellschaft verweist darauf, dass es auch nach Streikende noch zu Einschränkungen im Luftverkehr kommen könne.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Der Ausbau des Tesla-Werks in Brandenburg elektrisiert den Widerstand

Taurus-Lauschangriff: Luftwaffenkonferenz über ungesicherte Leitung

Familiendrama in Niedersachsen: Soldat erschießt vier Menschen